Brut

“…wunderschöne Helligkeit, die die Stoffe glänzen und vibrieren lässt“.
Moretto -Madonna con bambino e due donatori. Particolare abito.

Cuvée:Chardonnay 70% Spätburgunder/Pinot nero 20% Weissburgunder/Pinot bianco 10%.
Weinbauoberfläche: 8 Hektar.
Grundstückentypologie: Moränenboden.
Weinzüchtensystem: guyot.
Grundstücksbreite: 4500 Baumstümpfe pro Hektar
Hektarleistung: 90 Zentner
Weinlesenzeitraum: Ende August
Weinherstellung: Handsammlung durch Traubenauswahl, sanftes Kelternverfahren durch Luftpresse, Gärungsverfahren im Stahl mit Temperaturkontrollen.
Verfeinerungsdauer: 7 Monate, im Stahl.
Prise de mousse: Während der Frühlingszeit nach der Weinlese.
Verfeinerung : Auf den Hefen, mindestens 20 Monate.
Verfeinerung nach Degorgement: 3-4 Monate.
Hergestellte Flaschen: 20.000
Organoleptische Eigenschaften: strohgelber Wein mit goldenen Schattierungen, anhaltende und scharfe Perlage, riecht fein und raffiniert, mit buntem Blumenbukett; der Wein schmeckt ausgeglichen, sanft und dem Gaumen wohlschmeckend.

Verbindungen: dieser Wein passt zu allen Gerichten einer Mahlzeit; es schmeckt köstlich auch als Aperitifswein.
Magnum Brut DOCG: Flaschen von 3 Litern, 6 Litern, 9 Litern, in Holzkisten enthalten.

Wie wir passen

Spiedo bresciano

Der Spieβ aus Brescia (Spiedo Bresciano), typisches Gericht der Franciacorta Gegend, wird mit Leidenschaft und Ausdauer von Marco selbst zubereitet, dem Zweitgeborenen der Familie, der noch heute fleissig dem Kochrezept seines Grossvaters väterlicherseits folgt: der Spieβ besteht aus einer Auswahl von Schwein- bzw. Rindfleischen, wo alle Zutaten typisch sowohl unseres Gebiets als auch unserer Firma sind.

Die gegrillte Zubereitung des Spieβes aus Brescia (Spiedo Bresciano) dauert 6 Stunden, die beim Fleischgrillen verwendeten Holzscheite stammt unmittelbar von unseren Weinbergen, und dadurch werden eine gleichmäβige Kochzeit und einzigartigen Duft dem gegrillten Fleisch gewährleistet. Das Gericht wird mit dem Wein Franciacorta Brut verbunden, einem Wein, der dem Gaumen wohlschmeckend schmeckt: dieser Wein passt freilich dem Spieβgeschmack, und seine Fähigkeit, “durch die der Mund sowohl vorbereitet als auch gereinigt wird”, bietet dem Gaumen eine immer neue und vielschichtige sinnliche Erfahrung.

Ein Name ein Gesicht

Marco Ambrosini

Marco ist der Zweitgeborene von Sergio und Giovanna Ambrosini, und er wirkt als beständiger und zuverlässiger Vertreter der Familientradition. Seine Persönlichkeit ist introvertiert und etwa zurückhaltend, er wirkt aber zugleich schnörkellos, und sein Wesen entspricht zweifellos den zwei Hauptelementen seiner Familie, d.h. dem Boden und dem Weinberg.

Marco ist in die Franciacorta Gegend verliebt; jeden Tag pflegt er sich um die landwirtschaftlichen Grundstücke seiner Familie, aus denen sein eigener Wein hergestellt wird, der Brut Ambrosini, der durch dieselbe entschiedene und direkte Wesensart geprägt ist, einen Charakter, in dem jede überflüssige Geschmacknuance abwesend ist.